· 

Anwesenheitspflicht in Vorlesungen

Das Hochschulgesetz in Schleswig-Holstein räumte den Hochschulen des Bundeslandes eine Frist ein, die im März 2017 endet. Bis dann muss die Anwesenheitspflicht für Vorlesungen fallen. Ausgeschlossen davon sind Sprachkurse und praktische Übungen. Außerdem wird es nur noch eine Prüfung je Modul geben dürfen.

Viele Institute, hier z.B. die pädagogischen Institute, greifen zu einem Winkelzug. Sie haben vor Vorlesungen schlicht zu Übungen umzudefinieren. Generell geht es, da der genaue Wortlaut des Gesetzestextes folgende Ungewissheit beinhaltet: " (...) Laborpraktika, Exkursionen, Sprachkursen und vergleichbaren Veranstaltungen. (...)" Unter die Kategorie der vergleichbaren Veranstaltungen werden also ab nächstes Semester auch die Vorlesungen fallen.

Die Institute sind nicht bereit ihre Studienverläufe zu überarbeiten. Sie haben in ihren Plänen Credit Points für die Teilnahme von Vorlesungen vorsehen und sind nicht bereit die Credit Points ohne Kontrolle der Anwesenheit zu vergeben.