· 

Seminare an der Uni

Jeder Student von der Uni oder der FH kennt dieses Gefühl, im Seminar zu sitzen und schon nach einer halben Studenten komplett abzuschalten und nur noch auf die Uhr zu schauen. Der Student ist in den meisten Fällen weder unaufmerksam noch uninteressiert. Nein ganz im Gegensatz. Viele Seminare sind nach unserer Erfahrung ganz schlecht gemacht.

Faule Dozenten verstecken sich hinter endlosen Referaten, die sie den Studenten auferlegen, um sich selbst aus der Pflicht einer Seminarleitungsfunktion raus zu nehmen. Sie fürchten sich vor der Verantwortung oder haben schlicht nichts sachliches beizutragen.

Dabei geht es auch ganz anderes. Es gibt immer wieder auch Beispiele von fantastischen Seminaren. Eine Klientin erzählte uns neulich,. dass sie schon Montag aufgeregt ist, da sie ihr Philosophieseminar am Mittwoch nicht erwarten kann. Der Philosophiedozent versteht es das Seminar sehr interessant zu gestalten, er diskutiert und leitet das gemeinsame Gespräch an. Ein Komplement unsererseits!