· 

Studienanfänger

Seit dem Jahr 2008 steigt die Zahl der Studenten deutscher Hochschulen jährlich an. Aktuell sind etwa 2,8 Millionen Personen an Universitäten, Fachhochschulen und sonstigen Hochschulen eingeschrieben. Besonders erfreulich ist die Steigerung der Studentenzahlen unter ausländischen Mitbürgern. Aktuell bilden sich knapp 430 000 junge Menschen aus den EU-Mitgliedsstaaten aber auch anderen Ländern in Deutschland.

Unter den Bundesländern führt Nordrhein-Westfalen unter den Bildungsstandorten mit den zwei größten Universitäten in Münster und Essen an. Besonders beliebt unter Studenten ist auch Bayern, hier zieht es die Studenten vorzugsweise nach München, Augsburg und Regensburg. Das Schlusslicht der deutschen Hochschullandschaft ist Saarland mit nur knapp 30 000 Studenten.